Über uns

Der Verein

Wir, das sind Thomas Jenckel aus Hamburg und Bastian Brück aus Düsseldorf, haben im Jahre 2014 den Verein „Beneficial“ gegründet. Das resultierte aus einer Freundschaft seit 2012 und dem ersten gemeinsamen Ghana-Besuch im März 2014.

Thomas war bereits in den vorherigen Jahren mehrere Male in Ghana gewesen und hatte dabei unter anderem Ben (Rubrik „ÜBER UNS“-Ben) kennen gelernt, der bereits eine eigene Schule leitet. Als wir im März 2014 gemeinsam dort waren, hat er sich angeboten, unser Gastvater zu sein und uns für die Zeit unseres Ghana-Aufenthalts dort aufzunehmen. Dabei wurde uns ein seiner Familie gehörendes Grundstück angeboten, dass wir gerne nutzen wollten, um dort eine Schule zu bauen. Zwar ist Bildung in Ghana „for free“, aber die finanziellen Möglichkeiten des Landes sind leider beschränkt.

Und so haben wir uns dazu entschlossen, dort eine Schule zu bauen. In Land und Leute hatten wir uns beide schon jeweils beim ersten Besuch verliebt, denn Schönheit im Land und Herzlichkeit der Leute findet man überall!

Grundsteinlegung Beneficial School

Benjamin Obeng

Benjamin Obeng, von jedem nur Ben genannt, ist ein Familienvater aus Accra. Mit seinen 5 Kindern (eines ist adoptiert) und seiner Frau lebt er in einem Vorort, der in Deutschland eher eine Stadt sein würde, und unterhält dort eine kleine Primary School für 250 Kinder. Einige dieser Kinder können sich die Schule nicht leisten und werden daher von Ben „for free“ in Sachen Bildung, Ernährung und Schulmaterialien versorgt.

Er hat uns im März 2014 aufgenommen und bei sich wohnen lassen. Im August 2014 hat er dann seine erste Europa-Reise, u.a. nach Kiel angetreten, um uns hier zu besuchen und sich unser Leben anzuschauen. Er hat einen Text verfasst, um sich selber einmal zu beschreiben:

"My name is Benjamin Kwasi Dede Obeng. I was born on May 5th 1968 at Kantamanto near JamesTown in the central business area of Accra. I am the the third born of six siblings. I am married and a father of four children (3 girls and 1 boy). Also i am the proprietor of P. Brainy Kids Academy (an educational institution from Creche to Junior High Level). I have a big heart for children and always willing to help educate them, even if the parent cannot pay their fees. And for this reason I am the headmatser of Beneficial School Ghana, a scholl, which is free of fees."

THOMAS (1. Vorsitzender)

Guten Tag,

fast 600 Jahre nach den ersten Erkundungsreisen der Europäer ist mir Afrika doch weitgehend unbekannt geblieben. Überwiegend hatte ich negative Bilder im Kopf (Krieg, Armut, AIDS, Hungersnöte uvm.). Positive Geschichten habe ich generell sehr wenig von Afrika, bzw. von Ghana gehört, und ich wollte mich mit diesem einseitigen Bild nicht zufrieden geben und begann lange vor meiner ersten Reise ins Herzland Westafrika 2012 verschiedene Bücher/Berichte zu lesen, die alle folgende Richtung intensiver beleuchteten: "Der mit Vorurteilen behaftete "dunkle Kontinent" sei in Wirklichkeit ein aufstrebender Kontinent, der versucht sich von jahrhundertlanger Unterdrückung und Unterentwicklung zu befreien. Dieser Richtungswandel sei gekennzeichnet durch Vitalität, Freundlichkeit, Bescheidenheit, Humanität und Toleranz."
Seit 2012 reise ich genau deshalb jedes Jahr mindestens einmal nach Ghana, um gezielt Projekte für hilfsbedürftige Kinder umzusetzen. Begonnen hat es als Volunteer an einer kleinen Schule, an der ich wochenlang als Lehrer tätig war und einen tiefen Einblick in das ghanaische Schulsystem bekam. Geprägt von vielen Eindrücken und dem Wunsch nach einer Verbesserung organisierte ich von Deutschland aus kleinere Entwicklungsprojekte bis zu dem Punkt, an dem Bastian und ich entschieden haben, noch mehr zu bewegen. Das war die Geburtsstunde unseres Vereins. Biografie Tommy

BASTIAN (2. Vorsitzender)

Moin Moin,

mein Name ist Bastian Brück und ich habe den Verein mit Tommy zusammen gegründet. Durch ihn bin ich erst auf Ghana aufmerksam geworden und habe das Land und die Menschen sehr schnell lieben gelernt, nachdem wir im März 2014 zum ersten Mal gemeinsam dort waren. Mittlerweile sind mehrere Besuche dazu gekommen und es ist jedes Mal aufs Neue eine wundervolle Erfahrung, vor Ort zu sein und die strahlenden Gesichter der Kinder zu sehen. Ich freue mich über jede Form von Interesse an unserem Projekt und hoffe, jeden davon begeistern zu können.

Biografie Bastian